Stimmen: Nicola Hodges

Dieser Blog wäre nicht vollständig ohne die Künstler/innen, die mich auf dem Weg mit Hilfe und Inspiration unterstützt haben. In der Serie „Stimmen“ sollen ihre künstlerischen Herangehensweisen und ihr eigenes Verhältnis zu ihrer Umgebung beleuchtet werden. Die erste Interviewpartnerin ist Nicola Hodges, eine textile Handwerkerin und angehende Parkrangerin in Vancouver. Stimmen: Nicola Hodges weiterlesen

Voices: Nicola Hodges

This blog would not be complete without acknowledging the artists who provided me with help and inspiration on my journey. The series “Voices” is meant to put their art and perception of their surroundings center stage. The first interviewee is Nicola Hodges, textile craftsperson and aspiring park ranger in Vancouver. Voices: Nicola Hodges weiterlesen

Zu Besuch beim Verses Festival of Words 2017

Da ich nicht mit den Organisator/innen und Teilnehmenden des Festivals in Kontakt treten konnte, gibt dieser Artikel meine persönlichen Eindrücke während Verses 2017 wieder. Weitere Informationen gibt es auf der Festival-Website und in den Interviews hier und hier (auf Englisch).

„Hey, ich bin A und benutze Pluralpronomen.“ Sie winken in die Gruppe von Menschen, die auf Holzklappstühlen im Hinterzimmer des Havana Cafés sitzen. Die Person neben ihnen macht weiter. „Ich bin B, hallo. Ich benutze weibliche Pronomen.“ Sie schaut nach rechts. „C. Pluralpronomen.“ So geht es weiter, bis sich die ungefähr zwanzig Teilnehmenden vorgestellt haben. Zu Besuch beim Verses Festival of Words 2017 weiterlesen

Verses Festival of Words 2017: A Visitor’s Perspective

Since I couldn’t get in touch with the festival organizers or participants, this article is about my personal impressions of Verses 2017. For more information, visit the festival’s website or the interviews here and here.

„Hi, I’m A, and I use they/them pronouns.“ They wave into the group of people sitting on wooden cinema chairs in the backroom of Havana Café. The person beside them continues. “I’m B, hello. She/her.” She looks to her right. “C. They/them.” The round continues until the about twenty participants have introduced themselves. Verses Festival of Words 2017: A Visitor’s Perspective weiterlesen

Wo war das? Minderheitengeschichte in British Columbia

Orte sind immer mehr, als es auf den ersten Blick erscheint, denn sie tragen die Geschichten ihrer früheren und heutigen Bewohner/innen in sich. Diese Geschichten können auf viele verschiedene Arten sichtbar gemacht und verbreitet werden: Wandgemälde, Straßenschilder und Infotafeln geben Auskunft vor Ort, während die Zahl der Websiten und Apps, die einen Besuch technologisch unterstützen, wächst. Obwohl häufig nur die Geschichten der momentan dominanten Bevölkerungsgruppe erzählt werden, gibt es auch Initiativen, die die Stimmen von Minderheiten stärken. Wo war das? Minderheitengeschichte in British Columbia weiterlesen

Story Layers: Tracing Minority Histories in British Columbia

Places are always more than what meets the eye; the stories of previous and current inhabitants are inscribed in them. These stories can be visualized and perpetuated in many different ways: Murals, street signs, and plaques inform and interpret on site, and the number of websites and apps to enhance your visit technologically is increasing. While they often only tell the story of the dominant group at the time, there are initiatives dedicated to amplify the voices behind minority histories. Story Layers: Tracing Minority Histories in British Columbia weiterlesen